Insekten

Von einem Neusiedler Mitbewohner:

Wie Ihr wisst, ist unser Lebensraum mittlerweile von einem dramatischen Insektensterben bedroht. Unsere Kinder werden möglicherweise viele uns noch bekannten Insekten- und Schmetterlingsarten nicht mehr kennenlernen.
Aus diesem Grund ist in mir die Idee gereift, am nicht bewirtschafteten Rand der „Gemeinschaftsgartenanlagen “ einfach Blumensamen, welche ganz billig zu erwerben sind, zu streuen. Eine kleine Blumenwiese soll ein neuer Lebensraum für Schmetterlinge, Bienen und sonstige Insekten werden.
Hintergrundinformationen könnt Ihr gerne in einem Kurierbericht vom 30.10.2017 nachlesen, in dem meine Tochter, welche Biologin ist, interviewt wurde.
https://kurier.at/wissen/insektensterben-von-der-tugend-des-nichtstuns/294.194.159

PS.: Jeder ist eingeladen, auch Blumensamen zu streuen, egal wo.

Oder nettes Insektenhotel anzubieten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*